Lauftreff

27. Stockseer Abendlauf


Der diesjährige Abendlauf fand als Spendenlauf zu Gunsten der Ukraine statt.
Britta Herbst, die erste Vorsitzende berichtet, das der Vorstand des TSV Stocksee beschlossen hatte, etwas gegen das Gefühl der Machtlosigkeit zu tun. Denn uns bewegten die Berichterstattung, das in Europa Krieg ist. Wir wollten ein Zeichen setzen, für die Ukrainer in Schleswig - Holstein.

Ein bezauberndes Lächeln, auf unseren Gesichtern lösten die 8 Kinder des Kidslaufs aus. In einer enormen Geschwindigkeit sausten Sie um unseren Dorfplatz. Frieda Klotz aus Lübeck gewann in 0,43 Minuten das Rennen, auf Platz 2. folgte Andriy Tysankov mit 0,43 Minuten (Donetsk/Ukraine, STocksee) gemeinsam auf dem 3. Platz liefen Jorun Jaetzel (Stocksee) mit 0,45 Min. und Dimitro Tysankov (Donetsk/Ukraine/Stocksee) über die Ziellinie. Jorun (6.-jähriges Mädchen) hatte Ihre Geburtstagsfeier extra verschoben um zu starten.

Gewinner*in 5 km:
Stefan Opitz (Urlauber aus dem Harz) 21:42 Minuten vom Janetal-Ultra-Orga),
Jan-Cay von Appen (24:42 Min. aus Lieliental
Andre Jess (28:18 Min)

Frauen 5 Km:

Jessi Pfitzer (26:05 Min)
Karen Riebeling (38:49 Min.)
Livia Hruschka (39:00 Min.)

Gewinner*in 10 km:

Jesside Ehlers 44: 44 Min
Iliane Sauer 54: 10 Min
Ida Schauerte 54:57 Min

Männer 10 km:
Ben Reuter 40:21 Min
Stefan Klotz 43:44 Min.
Johannes Holm 44:24 Min

Diese großartige Veranstaltung unterstützen wir gerne, sagte Marcus Schröder (FF Stocksee), der mit seinen Kammeraden für die Streckenführung/Sicherung Verantwortung übernahm.

Marianne Ivens (2. Vorsitzende TSV Stocksee), sagte mit glänzenden Augen, dass Sie überwältigt war, von den Kuchen und Salatspenden der Einwohner und Mitglieder des TSV Stocksee.

Es gab einige kritische Stimmen und Emails, die den Start verweigerten, weil Sie mit dem Ukraine Spendenlauf nicht einverstanden waren, berichtet Herbst.

Das Läufer*in Team vom TSV Germania Ascheberg sorgte für gute Stimmung.

Die Läufer starteten zusätzlich für den www.sportjugend-sh.de/charitylauf und sammelten so Kilometer für die landesweite Laufwochen “kein Kind ohne Sport!“ und somit für den GUTEN ZWECK!

Unseren Dank geht an die Sponsoren Naturcamping Stocksee, Ing. Büro Jaetzel, Glindemann Group, Stockseehof und Freiwillige Feuerwehr Stocksee.

B. Herbst

1. Vorsitzende TSV-Stocksee
11.09.2022

25. Abendlauf Stocksee



Bei diesem Jubiläums-Abendlauf passte alles.
241 Läufer/innen und Walker/innen kamen durchs Ziel.
Das Wetter war großartig und die Stimmung auf dem
Dorfplatz war hervorragend.

Der TSV Stocksee hatte zum 25. Abendlauf eingeladen
und es kamen so viele wie nie.
Die Teilnehmer der Segeberger Wohn- und Werkstätten
(sie sind seit 2007 regelmäßig auf dem Dorfplatz zu Gast)
kamen mit 44 Walker/innen und Läufer/innen und bekamen
den Pokal für die größte Gruppe.
Ebenfalls, wie jedes Jahr, waren der SC Rönnau 74 und
die Laufgruppe um Lars Moeller (er hält den Streckenrekord
über die 5,5 km) vom Städtischen Gymnasium Segeberg
gekommen.
Die Schüler und Schülerinnen vom Segeb. Gymnasium
holten durchweg (5,5 km) vordere Plätze.
Für je 3 Mädchen und 3 Jungen ging es um Startplätze für
den Helgoland-Staffelmarathon in der 1. Juni Woche.

5,5 km Walken: 1. Hendrik Lehmann (SGA Büdelsdorf) 33:00;
2. Michael Oestergaard (Jyllinge Loebeklub Team) 37:19;
3. Nicole Kurtzner (Preetz) 38:06.

5,5 km Laufen Herren: 1. Lars Moeller, 18:11; 2. Falk Richter, 20:21;
beide vom STG Segeberg Running Team.
den 3. Platz belegte Marcel Stock aus Gönnebek in 20:55.
Die 5,5 km waren Marcel nicht genug, er startete gleich noch
einmal beim 10,2 km Lauf und belegte dort den 10 Platz.

Bei den Damen belegten Anne Paulsen in 23:55, Awarun Lütjens
in 24:27 und Chiara Schwartz in 24:40 die Plätze.
Alle Mädchen kommen vom STG Segeberg Running Team.

10,2 km Laufen Herren: 1. Benjamin Reuter (SGA Büdelsdorf) 37:37.
2. Peter Czuppon (Lübeck) 40:43.
3. Stefan Krostitz (Nord-Ostsee-Skater) 41:58.

Bei den Damen kamen Antje Wulff (Travemünde) 47:06,
Sandra Petersen (SC Rönnau 74) 48:57 und Anne-Katrin Straßburger-
Pollak (Neumünster) 50:11 auf die Plätze 1 – 3.

Hendrik Lehmann verbesserte den Streckenrekord Walken Männer
Auf 33:00 Minuten.
Wir freuen uns über den gelungenen Abend und glauben, dass er
auch Euch gefallen hat.
Wir danken allen Helferinnen und Helfern sowie unseren Sponsoren.

Das "alte Lauftreffteam" verabschiedet sich nach 25 erfolgreichen Veranstaltungen und übergibt
an ein neues Team, dem wir alles Gute wünschen.

OrgaTeam
RK Mai 2018